Worum geht’s?

Alternative zur regulären Lehre

Anstelle einer regulären Lehre kannst du eine Verlängerte Lehre oder eine Teilqualifikation absolvieren:

Verlängerte Lehre

Bei der Verlängerten Lehre lernst du genau das gleiche wie in der regulären Lehre – aber du hast dafür ein oder sogar zwei Jahre mehr Zeit. So kannst du dir genug Zeit zum Lernen nehmen. Natürlich gehst du ganz normal in die Berufsschule, wirst wie alle anderen Lehrlinge deiner Berufsgruppe nach Kollektivvertrag bezahlt, und schließt deine Lehre mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung ab.

Teilqualifikation

Bei einer Teilqualifikation lernst du einen Teil eines Lehrberufes. Diese Ausbildungsform berücksichtigt deine persönlichen Fähigkeiten und dauert zwischen ein bis drei Jahre. Inhalte, Ziele und Dauer der Ausbildung werden individuell festgelegt und perfekt auf dich angepasst. Du arbeitest ganz normal im Lehrbetrieb, bekommst das gleiche Gehalt wie die andere Lehrlinge und besuchst bestimmte Fächer in der Berufsschule. Am Ende der Teilqualifikation machst du eine Abschlussprüfung und erhältst ein Zeugnis über deine gelernten Fähigkeiten und Kenntnisse.

Was macht die Berufsausbildungsassistenz?

Während deiner Verlängerten Lehre oder Teilqualifikation wirst du von uns kostenlos begleitet und dort unterstützt, wo du uns brauchst – damit du einen positiven Abschluss schaffst!

Was wir dafür tun:

  • Wir helfen dir beim Abschluss des Lehr- oder Ausbildungsvertrages.
  • Wir halten regelmäßig Kontakt zu dir, deinem Betrieb und deiner Berufsschule während der gesamten Dauer deiner Ausbildung.
  • Wir unterstützen dich mit Nachhilfeunterricht oder organisieren Lernhilfen und Jobcoaches, um dir deine Ausbildung zu erleichtern.
  • Wir sind für dich da, wenn es Probleme während deiner Ausbildung gibt – egal ob privat, im Betrieb oder in der Berufsschule. Wir suchen gemeinsam nach Lösungen!
  • Wir unterstützen dich bei der Vorbereitung auf deine Lehr-/Abschlussprüfung.